PREISE 2014-2013

 


2014

 
Meine Kurzgeschichte "Abgefahren" wurde im Juni 2014 mit dem 3. Preis des Schreibwettbewerbs des Literaturbüro NRW und der Bahnhofsmission Düsseldorf mit dem Motto "Mein Bild vom Bahnhof" ausgezeichnet.

>> Rezension

   
Mein Essay "Debauchement versus Katharsis" ist auf der Leipziger Buchmesse im März 2014 im 2. Landschreiber-Wettbewerb zum Thema "Mit Sprache über Sprache 2" mit dem 6. Platz ausgezeichnet worden.  
   
Die Short Story "Fämili sitting in sse kar", veröffentlicht 2013 in der Anthologie "Mordsurlaub" in Der Kleine Buch Verlag in Karlsruhe ist im März 2014 von einer unabhängigen Jury zu einer der drei besten Storys des Buchs gekürt: punktgleiche drei erste Plätze!  
   
Meine Short Story "Riesling" war der Siegerbeitrag im Corona-Wettbewerb zum Thema "Balance".

 >> Rezension


 
2013

 
Meine Kurzgeschichte "Fenster putzen" wurde im November 2013 nominiert für den AUTORiKA Award.  
   
Im Kurzroman-Wettbewerb "Bookworm - Lesefutter für junge Leute" des vss-verlags hat die Jury meinen Titel "Wipper-Wein" im Oktober 2013 zum Siegerbeitrag erklärt.  
   
In dem Corona-Wettbewerb zum Thema "Nachts" hat meine Kurzgeschichte "Stuhlprobe" im September 2013 den zweiten Platz gemacht.  
   
Im Rahmen der Wettbewerbs-Ausschreibung des Autorenverbands Franken e. V. zum Schaeff-Scheefen-Literaturpreis 2014 zum Thema "Liebe" wurde meine Kurzgeschichte "Beckmesserei" nominiert.  
   
In dem Schreibwettbewerb der Kunsthalle Bremen zum Thema "Leben - Lebenslinien" wurde meine Kurzgeschichte "Gottes schwarze Schafe" auf die Shortlist gesetzt.  
   
Im Schreibwettbewerb von "bus & bahn thüringen" und der Evangelischen Kirche Mitteldeutschland zum Thema Autofasten erreichte mein Beitrag "Iris mit de" den 2. Platz.  
   
Der von Peter Hellinger herausgegebene Märchenband Wenn das die Grimms wüssten mit meinem Beitrag "Wie der Mond sein Herz verlor" hat im Oktober den Deutschen Phantastikpreis 2013 in der Kategorie Beste Original-Anthologie/Kurzgeschichten-Sammlung errungen.  
   
Der erostepost-Literaturpreis 2013 ist an Ulrike Schäfer gegangen. Zehn weitere Beiträge wurden darüber hinaus ausgezeichnet, unter anderem meine Kurzgeschichte "Sandra hat einen Knall"  
   
Bei dem Corona-Wettbewerb zum Thema "Zu viel Zeit" hat meine Short Story "Ein Männlein steht auf Halde" im Juni 2013 zum Thema "In der Falle" den zweiten Platz gemacht.  
   
Die Preisträger des  Friedrich-Glauser-Preises 2013: In der Kategorie Roman hat Roland Spranger abgeräumt. Debüt-Glauser: Marc-Oliver Bischoff. Hans-Jörg Martin-Preis: Susan Kreller. In der Kategorie Kurzkrimi hat meine Story "Hackfleisch", erschienen in Der Kleine Buchverlag, überzeugen können.

>> Jury-Urteil
>> Laudatio
>>Danksagung

   
Meine Kurzgeschichte "Dölfchens wunderbarer Waschsalon" hat bei dem Corona-Wettbewerb zum Thema "Zu viel Zeit" im Mai 2013 den ersten Platz gemacht.
 
   
Mein Essay "Pötische Sprache" hat im 1. Landschreiber-Wettbewerb zum Thema "Mit Sprache über Sprache" den 6. Platz erreicht.